Das 5G-Netz und seine Folgen

Das 5G-Netz und seine Folgen

Die Politik diskutiert darüber, wer die neuen 5G-Lizenzen erwerben darf, während die Wirtschaft, die Medizin und natürlich auch die Bevölkerung nicht nur gespannt auf das neue Super-Netz ist, sondern auch viele Frage hat. Einige sehen das 5G-Netz als durchaus positiv an, während andere der Sache skeptisch gegenübertreten. Welche Vorteile bringt die neueste Technologie nun mit und in welchen Bereichen wird sie eine Bereicherung für uns sein? Wie sieht es andererseits mit der Strahlenbelastung aus, der wir nun vermehrt ausgesetzt werden und wie abhängig wird uns 5G in Zukunft machen?

Was genau ist das 5G-Netz?

Verschwörungen berichten über eine tödliche Strahlung, die uns nun alle treffen wird bis hin zur totalen Kontrolle, die wir erleben werden. Die meisten von uns freuen sich jedoch auf eine deutlich höhere Datenübertragung. Kurz gesagt: schnelleres Internet. Das neue 5G-Netz greift auf Frequenzen zurück, die zwischen 30 und 300 Gigahertz liegen. Diese Frequenzen sind deutlich höher als die, die wir bisher verwendet haben, was auch die höhere Übertragungsrate erklärt.

Das Netz soll natürlich flächendeckend und weltweit installiert werden. Was bedeutet das für uns? Es kommen unzählige neue Sendemasten hinzu. An sich eigentlich eine gute Sache, könnte man meinen. Wenn es da nicht viele Menschen gäbe, die dem 5G-Netz außerordentlich skeptisch gegenübertreten und sich fragen, wozu wir das alles brauchen sollen? Warum müssen wir unbedingt ein schnelleres Internet erhalten?


Einige Experten sind der Meinung, dass die Installation der neuen Masten sogar die Strahlenbelastung herabsetzen soll. Weshalb? Die Sendeleistung der einzelnen Masten fällt angeblich niedriger aus, je mehr es von ihnen gibt. Klingt irgendwie ein wenig seltsam, oder? Die Strahlung der Mobiltelefone geht somit nicht direkt von den zahlreichen Masten aus, sondern soll von den Handys selbst ausgehen. Befinden wir uns weiter weg von einem Mast, muss das Handy mehr Sendeleistung aufbauen, weshalb es angeblich stärker strahlt. Wer der enormen Handystrahlung entfliehen möchten und daher auf das Land zieht, hat also dennoch viel mehr Strahlung. Was vielleicht sogar nicht ganz falsch sein mag, klingt für die meisten Menschen mehr als seltsam.

Viele unabhängige Experten haben in ihren Studien jedoch bereits große Bedenken zu dem 5G-Netz geäußert. Die meisten Experten sind der Meinung, dass 5G nur eine neue Belastung bringen wird, zusätzlich zu den zahlreichen Belastungen, die es ohnehin schon gibt.

Wo liegen die Vorteile von 5G?

Die erhöhte Übertragungsrate ist natürlich der größte Vorteil von 5G. Die Geschwindigkeiten, die durch das neue 5G-Netz erreicht werden können, sind natürlich deutlich höher. Man spricht dabei von etwa 10 Gigabit pro Sekunde. Für die Wirtschaft und den Endverbraucher ist diese Geschwindigkeit von großem Interesse.

Selbstverständlich geht es dabei vor allem um schnelles Internet. Immer mehr Menschen greifen auf das Internet zu, weshalb eine solide Gesamtbandbreite erwünscht ist. Jeder Einzelne von uns soll einen extrem schnellen Zugang ermöglicht bekommen.

Auch für die Smart-Home-Technologie ist ein mobiles, schnelles Internet von großer Bedeutung. Zwar läuft diese Technologie meist über das eigene interne WLAN, aber auch dann, wenn der Besitzer gerade nicht zu Hause ist, sollen die einzelnen Elemente gesteuert werden können. Hierfür wird eine schnelle Übertragungsrate ebenfalls benötigt.

Schlussendlich ist außerdem immer öfter die Rede von autonomen Fahrzeugen. Selbstfahrende Fahrzeuge werden immer mehr in unseren Alltag integriert. Diese benötigen jedoch ebenfalls ein möglichst schnelles und zuverlässiges Internet. Für diese Technologie ist das 5G-Netz praktisch der Grundstein.

Die Industrie und 5G

Für die Industrie ist 5G ebenfalls sehr interessant. In vielen Bereichen basiert die Automatisierung in der Produktion auf dem Internet. Viele Maschinen arbeiten heute bereits digital. Einige Politiker sind der Meinung, dass schnelles Internet in der Landwirtschaft nicht benötigt wird, doch diese Aussage ist schlichtweg falsch. Die meisten Dokumentationen laufen heute virtuell ab. Das ist auch in der Landwirtschaft nicht anders. Da das Klima sich erwärmt und wir mit immer trockeneren Sommern zu kämpfen haben werden, werden die meisten Wasseranlagen vermutlich bald ebenfalls digital gesteuert werden.

Wie sieht es nun mit den Nachteilen aus?

Natürlich bringt eine neue Technologie auch einige Nachteile mit sich. Jedem wird das 5G-Netz zuerst mit Sicherheit nicht offenstehen.

Die Strahlung ist ein wesentlicher Nachteil, der sich nicht verleugnen lässt. Jeder von uns ist heute einer großen elektromagnetischer Strahlung ausgesetzt. 5G wird die Strahlung mit Sicherheit erhöhen. Langzeitstudien zu dem Thema gibt es natürlich noch nicht. Nicht alleine die Masten werden das Problem sein, sondern vielmehr die Nutzung der einzelnen Geräte.

Auf unser Verhalten wird 5G ebenfalls einen Einfluss haben. Unsere Smartphones und das gesamte virtuelle Leben sind nicht mehr wegzudenken. Was wären wir nur ohne unser Handy, den Laptop und das Internet? Oft haben wir bereits mit einer reduzierten Aufmerksamkeitsspanne zu kämpfen. Wir müssen ständig online sein und sind ständig abgelenkt, was sich auch in den aktuellen Unfallstatistiken zeigt.

Für uns ist es einfacher geworden, uns auf das Smartphone zu verlassen, anstatt selbst zu denken. Wenn 5G ein noch schnelleres und leistungsfähigeres Internet ermöglicht, wird die Digitalisierung weiter voranschreiten.

Und was ist mit der Abhängigkeit? Werden wir abhängig werden? Im Prinzip sind wir das heute bereits, denn wie viele von uns können denn noch ohne das Handy leben? Wie viele verlassen sich blind auf ihr Navi oder andere digitale Assistenten? Die meisten von uns haben deutlich weniger Wissen als unsere Großeltern es noch hatten. Wir verlassen uns viel zu sehr auf die digitalen Möglichkeiten, was sich in Zukunft vermutlich noch extremer zeigen wird.

Fazit:
Das 5G-Netz ist eine tolle Sache, denn es bietet eine höhere Geschwindigkeit, wenn es um unser geliebtes Internet geht und bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Dennoch sollte man auch die Nachteile nicht verleugnen, denn wir werden nicht nur abhängiger, sondern verlassen uns auch immer mehr auf eine Technik, die nicht immer die beste Idee ist. Immer wieder hören wir von Menschen, die blind auf ihr Navi vertraut haben und in einen See gefahren sind. Zwar klingt dies eher wie ein schlechter Scherz, doch es zeigt, wie sehr sich Menschen von neuesten Technologien beeindrucken lassen.

Wir können die Digitalisierung nicht mehr aufhalten, doch sollten selbst darüber entscheiden, wann und wo wir sie nutzen wollen. Wie bei allen anderen Dingen des Lebens ist es wohl auch in diesem Bereich so: Die Dosis macht das Gift!

0 Kommentare

Hinterlasse eine Rückmeldung